Springe zum Inhalt

Grabenlose Rohrverlegung

Unterirdischer Leitungsbau durch Einsatz moderner Technik – wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll

 

Bei der stetig größer werdenden Verkehrsdichte und im Sinne des Umweltschutzes wird es immer wichtiger, Leitungen ohne Beschädigung der Oberfläche zu verlegen. Dieses Ziel gewährleisten wir durch Horizontalbohrtechnik, die wir seit Jahren mit viel Erfahrung zur grabenlosen Rohrverlegung einsetzen. Dieses Verfahren ermöglicht uns, Rohre und Leitungen mit moderner Technik auf wirtschaftliche Weise schnell und kostengünstig zu verlegen.

 

Bei der unterirdischen Verlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen im Hausanschlussbereich setzen wir Erdraketen ein, die mit Druckluft betrieben und unter Verdrängung des Bodens sich durch das Erdreich arbeiten und dabei steinigen Boden und Mauerwerk zielgenau durchörtern. Das Neurohr wird gleichzeitig oder nachträglich mit der Erdrakete eingezogen. Sie wird mit einer Peiloptik auf das Ziel ausgerichtet und erreicht bei Längen von 10 bis 15 Meter genau den anvisierten Zielpunkt.

 

erdrakete-trakto

 

Die Heinrich Kern GmbH verwendet für dieses Verfahren Technik von TRACTO – einem der führenden Unternehmen für den unterirdischen Leitungsbau.

(Abb.: TRACTO)